Messungen auf Stahlseilfördergurten

 

Surfix® Pro S-CT

Messen auf Stahlseilfördergurten

Beim Transport, der Verarbeitung und der Lagerung von Stück- und Schüttgütern kommt es häufig zu einem unerwünschten Verschleiß an Transportmitteln, Verarbeitungsanlagen und Behältern. Um diesen Verschleiß zu minimieren oder um wertvolles Transportgut zu schützen, werden Verschleißschutzauskleidungen z. B. aus Gummi, Kunststoffen (Polyethylen, PTFE), Polyurethan oder Polyurea aufgetragen, die der Abrasion des Grundwerkstoffs vorbeugen sollen.

Da sich die Verschleißschutzauskleidungen je nach Verwendungsart schneller oder langsamer abnutzen, muss die Schutzschichtdicke in regelmäßigen Abständen gemessen werden. Die sichere Beurteilung des Verschleißgrades ist von größter Wichtigkeit, um frühzeitige Maßnahmen zu ergreifen und Anlagen vor größeren Schäden zu bewahren. Übliche Standardverfahren sind zerstörende Prüfmethoden, die zu längeren Anlagenstillständen führen und meist nur von externen Servicedienstleistern durchgeführt werden können.

Zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit und Lebensdauer hat PHYNIX das Schichtdickenmessgerät Surfix® Pro S-CT mit der Messsonde F30-C entwickelt, die in Kombination einfach, schnell, genau und mit hoher Wiederholbarkeit Schichtdicken aus Gummi oder Kunststoffen auf Stahlseilfördergurten zerstörungsfrei messen können. Durch systematische Dokumentation der Messwerte und eine statistische Auswertung können Wartungsarbeiten an der Anlage zielgenau durchgeführt werden.


Einsatzbereiche

  • im Bergbau
  • bei der Sand- und Kiesgewinnung
  • beim Transport und der Lagerung von Schüttgut
  • in der Bauindustrie

Vorteile auf einen Blick

  • zerstörungsfreie und schnelle Messung der Gummidicke
  • kein aufwendiges Spleißen, Abgummieren nicht notwendig
  • Scan-Modus zur Suche von besonders dünnen oder dicken Stellen
  • Kalibrierdatenspeicher für den Einsatz auf verschiedenen Förderbandtypen
  • Kostengünstiges Messverfahren ohne Folgekosten
  • Datenspeicher und Schnittstelle zur systematischen Verschleisserfassung
  • Reduzierung von Ausfallzeiten

Technische Spezifikationen Gerät

  11005 Surfix® Pro S-CT
Messverfahren F-Modus (magnetinduktiv) für Eisen/Stahl
Messbereich sondenabhängig bis zu 30 mm
Messunsicherheit sondenabhängig
Auflösung 0,1 µm oder <0,2% vom Messwert
Anzeige 4-stellig, alphanumerisch
Ziffernhöhe 10mm
Hintergrundbeleuchtung
Kalibrierverfahren Werks-, Null-, Ein-Folien-, Zwei-Folien-Kalibrierung
Null-Offset: Addition/Subtraktion eines konstanten Wertes
Statistik Einzel- und Blockwertstatistik, wählbare Blockgröße
Parameter: n, x¯ , s, Min, Max, Kvar, cp, cpk
Datenspeicher 10.000 Messwerte
Schnittstelle Infrarot / Kabel
Betriebstemperatur -15 °C bis + 60 °C
Oberflächentemperatur -15 °C bis + 60 °C
Maße Gerät 137 mm x 66 mm x 23 mm
Gewicht 205 g inkl. Batterien
Schutzklasse IP 52 (Schutz gegen Staub und Tropfwasser)
Normen DIN, ISO, ASTM, BS
Garantie 2 Jahre

Technische Spezifikationen Sonde F30-C

  11126 Sonde F30-C
Anwendung Messung der Gummidicke auf Stahlseilfördergurten
Messverfahren F-Modus (magnetinduktiv) für Eisen/Stahl
Messbereich 0 – 20 mm
Messunsicherheit
nach Nullung
nach Folienkalibr.
±(0,2mm +5%)
±(0,2mm +3%)
Maße Sonden Ø75 mm x 55 mm
Gewicht ca. 400 g
Schutzklasse IP 52 (Schutz gegen Staub und Tropfwasser)
Normen DIN, ISO, ASTM, BS
Garantie 2 Jahre

Lieferumfang

  • Gerät Surfix® Pro S-CT
  • Gummischutzhülle
  • Gerätekoffer
  • 2 Batterien AA
  • PHYNIX.connect Übertragungssoftware
  • Herstellerprüfzertifikat
  • Bedienungsanleitungen


Hinweis: Das Gerät wird ohne Sonde geliefert. Wählen Sie eine oder mehrere Sonde(n) aus unserem Sondenprogramm aus und bestellen Sie diese separat.

Download Prospekt

Einen ausführlichen Prospekt mit allen technischen Daten finden sie hier:

Geräte für Sonderaufgaben Deutsch Special purpose gauges Englisch